Bitcoin, Ether i XRP Tygodniowa aktualizacja rynku 29 czerwca 2020 r.

Całkowity limit rynku kryptograficznego stracił 8,3 miliarda dolarów z jego wartości w ciągu ostatnich siedmiu dni i obecnie wynosi 259 miliardów dolarów. W tym samym okresie 10 największych walut było w większości w kolorze czerwonym, z wyjątkiem Cardano (ADA), który wzrósł o 4,3 procent. Najgorszy wynik osiągnął Bitcoin SV (BSV) z 6,6 procentową stratą. W czasie pisania Bitcoin (BTC) był sprzedawany za 9,086 dolarów, podczas gdy ETH spadł do 223 dolarów. XRP Ripple’a osiągnął 0,176$.

BTC/USD
Bitcoin stworzył czerwoną świecę do 9,277 dolarów w niedzielę 21 czerwca i wymazał wszystkie swoje zyski z dnia poprzedniego kończąc siedem dni poniżej 50 dni EMA. Wciąż jednak pozostawała płaska przez cały tydzień.

Para BTC/USD otworzyła nowy okres handlowy, skacząc aż do $9.700. Pomyślnie przekroczyła ona zarówno opór poziomy na poziomie $9.500, jak i ukośny trend spadkowy widoczny na niższych wykresach czasowych. Dodał również 4,5 procent do swojej wartości na najlepszej sesji od 1 czerwca.

We wtorek, 23 czerwca, wiodąca kryptokur waluta została odrzucona wokół wspomnianego już poziomu i krótko wycofała się do 9 630 USD, utrzymując cenę powyżej obszarów wsparcia.

Sesja w połowie tygodnia w środę była zła dla byków. Spadek wolumenów w ciągu 24 godzin, który wyniósł blisko 16 mld dolarów w porównaniu z 20 – 22 dolarami jako średnią za poprzednie dwa tygodnie, w połączeniu z niedźwiedzią dywergencją widoczną na wskaźniku względnej siły (RSI), spowodował spadek do 9 300 dolarów, czyli korektę o 3,6 procent.

W czwartek, 25 czerwca, BTC spadł poniżej poziomu psychologicznego 9.000 USD we wczesnych godzinach sesji, ale udało mu się odzyskać równowagę wieczorem i zamknął się z niewielką stratą do 9.230 USD.

Piątek nie różnił się na rynkach i najpopularniejsza krypto waluta nadal przesuwała się na południe, tym razem do 9.150 dolarów. Poziom ten był postrzegany przez wielu analityków jako stabilne tymczasowe wsparcie przed wspomnianą już główną linią S/R.

Pierwszy dzień weekendu przyniósł piątą z kolei czerwoną świecę na wykresie dziennym. Cena Bitcoina ostatecznie przetestowała 9 tys. dolarów, ponieważ ogromna presja ze strony niedźwiedzi zaczęła wpływać na długoterminowe perspektywy monety. Poziom ten zapewnił wymaganą stabilność, ale byliśmy świadkami tymczasowego przerwania długoterminowej linii trendu spadkowego (w tym czasie wynosił on 8 830 dolarów).

W niedzielę, 28 czerwca, moneta została zamknięta dużą zieloną świecą o wartości 9 117 dolarów.

ETH/USD
Żeton Projektu Ethereum ETH nadal przesuwał się w niedzielę, 21 czerwca, i zakończył tydzień na 227 dolarów z 1,7 procentową stratą w ciągu siedmiu dni.

Eter rozpoczął handel w poniedziałek od zrobienia ogromnej zielonej świecy do 243 dolarów. Posunięcie to spowodowało 7-procentowy wzrost, a byki były w stanie podnieść cenę nawet do 247 dolarów w ciągu dnia – powyżej zarówno oporu poziomego, jak i średniookresowej linii trendu spadkowego.

We wtorek, 23 czerwca, para ETH/USD pozostała stosunkowo stabilna, odnotowując niewielki spadek do 242 dolarów.

Trzeciego dnia handlowego w tygodniu pracy, wiodący altcoin zaczął jednak tracić pozycje. Spadł on do 234$ i wymazał 3,3% swojej wartości w bardzo niestabilnej sesji, podczas której poruszał się w przedziale 250-$230$. Mimo to nabywcom udało się znaleźć stabilność w pobliżu linii wsparcia w wysokości 230 dolarów i uniknąć dalszego spadku.

Czwartkowa sesja 25 czerwca znalazła ETH poniżej tego poziomu na początku dnia handlowego, kiedy to na krótko dotknęła 227 USD. Byki uniknęły głębszej korekty i zamknęły się z niewielką stratą do 232 USD.

W piątek, trzeci dzień z rzędu czerwony zaowocował spadkiem do 229 dolarów, ponieważ wsparcie poziome zostało ostatecznie przekroczone.

Eter podążył za przykładem Bitcoina i w sobotę, 27 czerwca, wykonał gwałtowny spadek do 220 dolarów, uderzając w górny koniec kolejnej strefy wsparcia i tracąc 4 procent swojej wartości.

Ostatni dzień tygodnia przyniósł pewną ulgę dla kupujących i ich ulubiony altcoin odbił się od obecnego niskiego poziomu, osiągając 225 dolarów na koniec tygodnia.

XRP/USD
Żeton firmy Ripple, XRP, nie zdołał rozszerzyć swoich dobrych wyników na niedzielną sesję 21 czerwca i spadł do 0,185 USD, zamykając tydzień ze stratą 2%.

Para XRP/USD otworzyła nowy okres handlowy w poniedziałek, podnosząc się do 0,189$. Moneta odzyskała 2,1 proc. i zbliżyła się do średniookresowej linii trendu spadkowego.

We wtorek, 23 czerwca byki zostały odrzucone po 0,190$, co było punktem spotkania oporów poziomych i ukośnych. Posunięcie to spowodowało niewielką korektę do 0,188$.

Fala“ nadal przesuwała się w trakcie sesji w połowie tygodnia w środę i spadła do 0,183 USD, wymazując kolejne 2,3 %.

W czwartek, 25 czerwca, XRP spadł aż do 0,178$ w ciągu dnia, przerywając poziomą podporę na poziomie 188$. Kupujący zaczęli jednak ożywiać się w późniejszych godzinach handlu i przesunęli kurs do 0,181 USD, nadal zamykając sesję ze stratą.

Ostatni dzień tygodnia pracy nadszedł z niestabilnym obrotem. Główny altcoin poruszał się w przedziale od 0,178 do 0,187 dolarów, a następnie zamykał sesję krótką zieloną świecą do 0,182 dolarów.

Weekend 27-28 czerwca rozpoczął się dużym spadkiem w sobotę, ponieważ para XRP/USD osiągnęła $0,175 po raz pierwszy od kwietnia. Następnie w niedzielę, 28 czerwca, znalazła swoje lokalne dno i częściowo odzyskała po stratach, robiąc zieloną świecę do 177 dolarów.

Altcoin of the Week

Nasz Altcoin tygodnia jest Bitcoin Diamond (BCD). Ta kryptokurna waluta jest w zasadzie ulepszoną wersją protokołu Bitcoin Core głównie pod względem pojemności i możliwości transakcji sieciowych.

BCD dodał 17 procent do swojej wartości w ciągu ostatnich siedmiu dni i jest o 20 procent wyższy przez okres dwóch tygodni. Moneta osiągnęła szczytową wartość 0,754 USD w środę 24 czerwca, a obecnie znajduje się na 59 miejscu na liście Top 100 CoinGecko z kapitalizacją rynkową około 137 milionów USD.

Podobnie jak Bitcoin, jego Diamentowe dzieło ma zostać zmniejszone o połowę w tym roku, co może być powodem obecnego skoku. Wydarzenie ma się odbyć w bloku 630.000 około 29 lipca.

W momencie pisania, Bitcoin Diamond jest notowany o 0.00008181 przeciwko BTC na platformie Binance.

„Bitcoin zu besitzen ist sehr, sehr klug“ Tyler Winklevoss kontert Erik Voorhees über das Halten von Gold

Der klassische Streit zwischen Gold-Befürwortern und Bitcoin-Anhängern geht weiter, nachdem der CEO von ShapeShift, einer Kryptoplattform, einen Tweet veröffentlichte, in dem es hieß, dass der Besitz von Gold sehr klug sei.

Der Tweet hat viele Leute in Erstaunen versetzt, da Voorhees der CEO einer riesigen selbstverwalteten Kryptoplattform ist. Sein Beitrag bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass Gold besser ist als Bitcoin, wie einige Benutzer betont haben.

Tyler Winklevoss antwortete schnell mit den Worten: „Bitcoin zu besitzen ist sehr, sehr clever“.

Offensichtlich sind die Winklevoss Zwillinge seit Menschengedenken große Unterstützer der Bitcoin Code, und sie hielten irgendwann Bitcoin im Wert von mehr als 1 Milliarde Dollar. Natürlich antworteten viele Benutzer auf beide Tweets mit der Aussage, dass es die beste Idee sei, beide zu besitzen.

Der Krieg zwischen Bitcoin und Gold geht weiter

Bei Bitcoin Profit wird über den Verkauf gesprochenWir haben nach dem letzten Weltwirtschaftscrash viel über beide Kryptowährungen gelernt. Die Menschen haben begriffen, dass kein Vermögenswert vor Kurseinbrüchen gefeit ist, wenn das gesamte Wirtschaftssystem betroffen ist. Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, dass Gold weniger stark gefallen ist als andere Vermögenswerte und sich schnell erholen konnte.

Bitcoin hingegen erlebte innerhalb weniger Stunden einen 50%igen Absturz und konnte sich erst nach 2 Monaten erholen. Etwas, das immer noch weit besser ist als traditionelle Aktien und Indizes, die sich immer noch nicht erholt haben und seitwärts gehandelt werden. Letzten Endes scheint es, dass Gold definitiv eine ausgezeichnete Safe-Haven-Anlage ist, wenn Sie Ihre Gelder einfach langfristig aufbewahren möchten.

Was jedoch die langfristige Perspektive betrifft, so übertrifft Bitcoin definitiv Gold und so ziemlich jeden anderen Vermögenswert und hat diese seit Jahren übertroffen. Obwohl Bitcoin eine enorme Volatilität aufweist, hat der digitale Vermögenswert bewiesen, dass er eine zuverlässige Investition ist, um langfristig Gewinne bis zum 100-fachen zu verbuchen.

Der Krieg zwischen Bitcoin und Gold wird wahrscheinlich nie enden und es ist wahrscheinlich am besten, beide zu besitzen, um Ihr Portfolio zu diversifizieren. Am Ende des Tages hat der Anstieg von Bitcoin keinen Einfluss auf Gold, und ebenso wird der Anstieg von Gold keinen Einfluss auf Bitcoin haben. Beide Vermögenswerte können friedlich nebeneinander existieren.

Cryptocurrency-Nachrichten aus Japan: Rückblick vom 26. April bis 2. Mai

Mehrere Börsen erhielten regulatorischen Papierkram, die VC-Handelsbörse kündigte einen Anstieg des Vorsteuergewinns im Geschäftsjahr um 1.700% an, und in der vergangenen Woche gab es weitere Schlagzeilen aus Japan.

Zu den Schlagzeilen dieser Woche aus Japan gehörten Rakuten Wallet, GMO Coin und DMM Crypto Exchange, die die behördliche Zulassung erhielten, VC Trade Exchange von SBI Holdings, die einen Anstieg des Vorsteuergewinns im Geschäftsjahr um 1.700% ankündigte, und der CEO von SBI Holdings, der die Lieferkette inmitten der Coronavirus-Pandemie aufrief.

Sehen Sie sich einige der Krypto- und Blockchain-Schlagzeilen dieser Woche an, die ursprünglich vom Cointelegraph Japan berichtet wurden.

Japanische Börse erhält Lizenz für Finanzinstrumente

Die Krypto-Börse, Rakuten Wallet, hat nun den Status eines im Kanto Finance Bureau registrierten Betriebs, „als ein erstklassiger Betreiber von Finanzinstrumenten auf der Grundlage des Financial Instruments and Exchange Act„, teilte das Unternehmen am 1. Mai mit.

Bei Bitcoin Profit wird über den Verkauf gesprochenAnfang Mai kamen regulatorische Vorgaben, bekannt als das revidierte Gesetz über Finanzinstrumente und Börsen, ins Spiel. Die Vorschriften sehen vor, dass die Börsen eine Genehmigung für das Angebot von fremdfinanziertem und derivativem Krypto-Handel erhalten müssen.

GMO Coin sichert auch die regulatorische Genehmigung

Auch der japanische Kryptoaustausch, GMO Coin, erreichte angesichts der kürzlich erzwungenen Regulierungsmaßnahmen die gleiche Registrierung.

GMO Coin besitzt nun die Zulassung als „erstklassiger Händler von Finanzinstrumenten“, teilte das Unternehmen in einer Ankündigung vom 1. Mai mit.

Zusätzlich erhielt die DMM Bitcoin Exchange die gleiche Registrierung.

SBI Holdings gibt Schlüsselzahlen bekannt

SBI Holdings, mit einer Reihe von Bemühungen unter seinen Fittichen, gab kürzlich die Gesamtzahlen für das Geschäftsjahr bekannt, als das Geschäftsjahr am 31. März endete.

SBI VC Trade, eine Krypto-Börse unter dem Dach der Gruppe, enthüllte einen Gewinn vor Steuern in Höhe von ca. 57.710.648 USD, was einer Steigerung von 1.700% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

SBI’s Morning enthüllte auch die Ergebnisse der Auszahlung der XRP-Aktionärsvorteile, die im vergangenen Herbst angekündigt wurden. Das Unternehmen gab XRP an 19% der Aktionäre aus.

Der Mutterkonzern von GMO Coin, GMO Financial Holdings, gab ebenfalls Wachstumszahlen bekannt, die für das erste Quartal 2020 einen Anstieg der Einnahmen um 136% gegenüber dem ersten Quartal 2019 erwarten lassen.

CEO von SBI Holdings blickt auf eine Blockade der Lieferkette

Während der Informationsveranstaltung von SBI Holdings zum Abschluss des Geschäftsjahres rief CEO Yoshitaka Kitao inmitten der Coronavius-Pandemie zu den derzeitigen problematischen Praktiken in der Lieferkette auf: „Dieses Mal wird die Lieferkette brechen“, sagte er.

„Die zukünftige Lieferkette muss in einer Form sein, die mehrfache, aber flexible Operationen ermöglicht“, fügte Kitao hinzu. Der CEO schaut Berichten zufolge auf die Blockkettentechnologie als Lösung.

Größere Kryptoaustauscher erleiden Ausfall

Größere Kryptoaustauscher erleiden Ausfall während Bitcoin-Überspannung

Zwei der großen Krypto-Börsen erlitten am Mittwoch partielle Ausfälle des Dienstes, was den Markt, dessen Preise in den letzten Tagen bereits heftige Ausschläge erlebt haben, weiter in Aufruhr versetzte.

The News Spy berichtet über Konnektivität

Coinbase teilte über Twitter und auf seiner Website mit, dass die Antwortzeiten langsamer als normal seien und dass die Programmierschnittstelle der Anwendung nicht funktioniere. Die Website der Börse und die mobile App bei The News Spy für den Einzelhandel hatten ebenfalls Konnektivitätsprobleme.

Das bisher vielfältigste Publikum auf der FMLS 2020 – Wo Finanzen auf Innovation treffen

Der rivalisierende Exchange Kraken sagte auf seiner Website auch, dass er unter einem „teilweisen Systemausfall“ leide, da Kunden über Schwierigkeiten bei der Verbindung zur Website und API berichteten.

Die beiden am stärksten gehandelten Krypto-Börsen in den USA erhalten Wärme von Kunden, die keine Transaktionen durchführen konnten, nachdem ihr Server für etwa 45 Minuten ausgefallen war.

Kraken, eine der am längsten arbeitenden Krypto-Währungsplattformen der Welt, führte die Probleme auf „den sehr starken Verkehr“ zurück. Sie hat auf einen unerwarteten Anstieg des Transaktions- und Benutzervolumens hingewiesen, der zu einem Serverausfall führte.

Die in San Francisco ansässige Plattform hat kürzlich mit der Einführung von neun neuen Währungspaaren den Devisenhandel für ihren Kundenstamm eingeführt. Dieser Schritt ermöglichte es Krypto-Währungshändlern, ihren Horizont zu erweitern und den Handel auf einem 6 Billionen Dollar-Markt zu beginnen, wodurch sie ihre Portfolios und Handelsoptionen weiter diversifizieren konnten.

Beide Unternehmen hatten fast eine Stunde lang Mühe, mit dem sprunghaften Anstieg des Interesses am Bitcoin-Handel Schritt zu halten, schafften es aber schließlich, um etwa 15.20 Uhr PDT ihre normalen Abläufe wieder herzustellen.

„Alle betroffenen Komponenten sind in einen voll funktionsfähigen Zustand zurückgekehrt. Das Ingenieurteam wird die Leistung der Baustelle weiterhin überwachen. Wir werden bei Bedarf weiterhin Aktualisierungen bereitstellen“, aktualisierte Kraken auf seiner Statusseite.

Eine freundliche Erinnerung an Krypto-Händler

Coinbase entschuldigte sich bei verärgerten Kunden und machte auch einen plötzlichen Anstieg der Nutzung als Schuldigen für den Ausfall einer Serververbindung verantwortlich.

Da die Halbierung des BTC-Blocks in weniger als zwei Wochen bevorsteht, stieg Bitcoin heute um acht Prozent, da die Kryptowährung zum ersten Mal seit zwei Monaten 8.000 US-Dollar durchbricht. All dies führte zu einem beispiellosen Datenverkehr, der die Server der Börsen wie bei einem DDoS-Angriff lahm legte.

Die digitale Münze Nr. 1 gewann an nur einem Tag über 1.000 Dollar und übertraf damit die Marke von 8.700 Dollar. Das letzte Mal, dass sie auch nur annähernd dieses Niveau erreichte, war vor einem Monat, bevor die Krypto-Preise abstürzten und als sich die Auswirkungen des Coronavirus auszubreiten begannen.

Trotz der laufenden Entwicklung der technischen Infrastruktur und des technischen Personals der Krypto-Börsen erinnert der jüngste Vorfall die Krypto-Händler daran, dass der Zugang selbst zu den wichtigsten Plattformen in Zeiten erheblicher Volatilität oder Volumina verschlechtert werden kann oder nicht verfügbar ist.

Bitcoin Profit: Verkauf von über einer halben Million Einheiten

Der Bitcoin-Minenhersteller MicroBT hat seinen Marktanteil durch den Verkauf

MicroBT verkaufte im vergangenen Jahr etwa 600.000 Einheiten seines Flaggschiffs, der WhatsMiner M20-Serie, sagte Vincent Zhang, Vertriebsleiter des in Shenzhen ansässigen Unternehmens, in einem Online-Panel, das am Donnerstag vom chinesischen Bergbau-Pool Poolin in einer WeChat-Gruppe veranstaltet wurde.

Bei Bitcoin Profit wird über den Verkauf gesprochen

Diese Produkte erzeugen im Durchschnitt eine Rechenleistung von etwa 60 Terahashes pro Sekunde (TH/s), sagte er. Das bedeutet, dass die neu gelieferten 600.000 Einheiten im Jahr 2019 möglicherweise über 30 Exahashes (EH/s) an Hashing-Leistung zum Bitcoin-Netzwerk beigetragen haben. (1 EH = 1 Million TH). Inmitten des Preissprungs von Bitcoin laut Bitcoin Profit im Laufe des Jahres 2019 hat sich die durchschnittliche zweiwöchige Rechenleistung des Netzwerks von nur 40 EH/s gegen Ende 2018 auf fast 100 EH/s im Dezember mehr als verdoppelt. Das würde bedeuten, dass fast die Hälfte des Wachstums der Bitcoin-Rechenleistung im Jahr 2019 auf die von MicroBT gelieferten Geräte zurückzuführen sein könnte.

Zhang hat den genauen durchschnittlichen Stückpreis dieser Chargen nicht angegeben, da sie je nach dem Preis der Bitcoin im Laufe des Jahres schwanken können. Aber die verschiedenen Modelle der M20-Produktlinie des Unternehmens liegen in der Regel zwischen 24 und 30 Dollar pro Terahash, was bedeutet, dass das Unternehmen für 2019 einen hohen neunstelligen Umsatz in US-Dollar erzielt hat.

Die aktuelle Rechenleistung von Bitcoin liegt bei 110 EH/s. Das bedeutet auch, dass MicroBT etwa 30 Prozent der derzeit verkauften Bitcoin-Rechenleistung ausmachen könnte, was das Unternehmen zu einem der größten und am schnellsten wachsenden Bergbauunternehmen der Welt macht.

Situation im Wandel

Unterdessen schätzte das Krypto-Forschungsunternehmen Coinshares in einem Bericht vom 12. Dezember die Dominanz von Bitmain bei den verkauften Bitcoin-Haschisch-Raten auf etwa 65 Prozent zu diesem Zeitpunkt, gegenüber 75 Prozent im Jahr 2018.

Diese Zahl könnte jedoch bereits etwas veraltet sein, da die Rechenleistung von Bitcoin seitdem um weitere 20 Prozent gestiegen ist und von 92 EH/s Mitte Dezember auf derzeit etwa 110 EH/s gestiegen ist.

Die in Hangzhou ansässige Firma Canaan Creative, Hersteller des Avalon-Miners, der im November in den USA an die Börse ging, schätzte in ihrem IPO-Antrag, dass er etwa 20 Prozent der verkauften Bitcoin-Rechenleistung für das erste Halbjahr 2019 ausmachte. Das Unternehmen hat noch nicht seine Gesamtjahresergebnisse veröffentlicht.

Dennoch dominiert die Bergbauausrüstung von Bitmain nach wie vor den Markt, was auf den erfolgreichen Verkauf der AntMiner S7 von 2015 bis 2016 und später des Modells S9 von 2017 bis 2018 zurückzuführen ist.

Laut dem im September 2018 in Hongkong eingereichten Börsengang von Bitmain lieferte das Unternehmen in den Jahren 2015 und 2016 etwa 500.000 Bitminenarbeiter aus und verkaufte von Anfang 2017 bis zum 30. Juni 2018 inmitten der Hausse des Kryptomarktes weitere 3 Millionen Einheiten.

Halbierung der Webstühle

Obwohl die S9 – mit einer durchschnittlichen Rechenleistung von 14 TH/s – immer noch die am häufigsten eingesetzten Bergleute sind, besteht ein zunehmendes Risiko, dass sie mit dem Herannahen der Halbierung laut Bitcoin Profit des Bitcoin-Ereignisses im Mai veralten, wodurch die Belohnung für den Abbau von Bitcoin von 12,5 Bitcoin pro Block auf 6,25 reduziert wird.

CoinDesk berichtete Anfang dieses Monats, dass Bergbauunternehmen die neuesten und leistungsfähigsten Bergleute beschafft haben, um ihre Anlagen zu erweitern oder ältere Modelle in Vorbereitung auf die bevorstehende Halbierung zu ersetzen.

Während Bitmain seine neueste AntMiner S17-Serie im vergangenen Jahr mit der WhatsMiner M20-Produktlinie von MicroBT konkurrierte, hat letztere Bitmain in Bezug auf Massenproduktion und -auslieferung deutlich überholt.

Die beiden Firmen wollen im Vorfeld der Halbierung im Jahr 2020 noch leistungsfähigere Maschinen liefern, nämlich die AntMiner S19 und die WhatsMiner M30. Die tatsächliche Produktionsmenge dieser Produkte hängt jedoch noch immer weitgehend von der Lieferung von Wafern von Halbleiterfirmen wie Samsung oder TSMC ab, die laut Zhang „sehr begrenzt“ ist.
Auswirkungen des Coronavirus

Da der Ausbruch des Coronavirus in China die Produktion und Logistik verzögert, stagniert das Wachstum der Rechenleistung von bitcoin vorerst. Tatsächlich schätzen die Daten des Minenpools BTC.com, dass die Minenleistung von Bitcoin in etwa acht Tagen um 1,78 Prozent sinken wird.

Zhang sagte in der WeChat-Gruppe, dass MicroBT seine Produktion wieder aufgenommen hat.

„Gegenwärtig ist auch ein Teil der Logistik wieder in Betrieb genommen worden. … Die Versorgung der Bergleute ist also kein großes Problem mehr, aber nicht jede Minenfarm ist physisch zugänglich“, sagte er.

„Ein großer Umfang von Investitionen kann betroffen sein, weil die Investoren möglicherweise nicht in der Lage sind, eine physische Due-Diligence-Prüfung der Anlagen durchzuführen“, sagte Zhang.